Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Mai 2009
18.05.2009 Websperren
18.05.2009 Microsoft
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift lustige Meldung noch 'ne lustige Meldung


 
wemaflo.net präsentiert eine satirisch gelungene Seite zur laufenden Diskussion über Websperren. Künftige Sperrhinweise könnten deshalb bestehen, weil:

Die Seite enthält südländisch wirkende Gebete
Die Seite enthält Anleitungen zum Bau einer Bombe
Die Seite enthält kritische Anmerkungen zur Politik der Regierung
Die Seite schadet in irgendeiner Form einer unserer gut zahlenden Lobbys (z.B. Musik)
Die Seite enthält Witze (sogenannte Satire), die wir nicht verstehen
Die Seite enthält soziologische Begriffe, die wir noch nie gehört haben (Getridingenskirchen)
Die Seite erfüllt irgendwelche anderen Kriterien, die wir uns noch ausdenken werden
Sonstiges
 

 
 Eine lustige Meldung beschert uns der Großoligopolist laut : Mein aktuelles Produkt taugt nichts, nehmt die nächste Version, die irgendwann im Herbst fertig ist (1).

Was ist das? Werbemasche, Selbstkritik oder Kapitulation?

Vor 5 Jahren warb das Unternehmen mit Vista, mit dem alles einfacher, besser, schneller und sicherer gehen werde. Versprechungen wurden gemacht im Hinblick auf die Hardwareanforderungen, die dann exponentiell anstiegen. Ganz wichtig: ITIL und Framework. Und dann haben wir noch das Spielzeug. Ach ja, Lizenzen sind dafür nötig und die kosten ... Geld.

Für Umgebungen, die noch auf Windows NT liefen, wurden großartige Projekte und Managementstrukturen aufgelegt, die im Rückblick wahrscheinlich mehr Scherben verursacht haben als wirklichen Nutzen.

Aber: Damit habe ich nichts mehr zu tun und kann von außen über die IT, ihr Management und die eifrigen Consultants lästern, die gerne auch 'mal das Wort dessen reden, der ihr Brot bezahlt.
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 

 
 

 

 
(1) Microsoft rät von Vista im Business-Umfeld ab, tecchannel 18.05.2009
 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 29.07.2009