Web Cyberfahnder
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Literatur  
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift  
 
  Literatur
Die "Literatur" widmet sich dem "ganzen Rest" (1), also den Themen, die eigentlich nicht zu den Hauptthemen des Cyberfahnders passen und es dennoch verdienen, angesprochen zu werden.
Sie betreffen besonders naturwissenschaftliche Fragen und eben die Literatur. Dabei liegt ein Schwergewicht bei der Science Fiktion-Literatur - ohne sie und ihre Auseinandersetzung mit ernsthaften Fragen, denen sich Physik, Astronomie und Kosmologie stellen, hätte sich meine Affinität zur Struktur und Handlungsweise der Cybercrime nicht in dem Maße entwickelt, wie sie im Cyberfahnder zum Ausdruck kommt.
naturwissenschaftliche Themenhefte
Fachverlage, vor allem Spektrum der Wissenschaft, haben seit mehr als 20 Jahren Themenhefte heraus gebracht, die auch die Visionen und Phantasien der Wissenschaftler wider spiegeln. Sie beleben auch die SF-Literatur.
  Beiträge
Autoren und Themen
Kommentiertes Inhaltsverzeichnis.
IT-Themen
Ausgewählte Werte:
Technik im Roman
Kommentare zu Alltags-Romanen, die technische Hintergründe nutzen.
  Anmerkungen zur Science Fiktion
Fundstücke und wichtige Autoren.
  Science 'n' Fiktion
Anmerkungen zur Naturwissenschaft und SF-Literatur.
  jüngere Fundstücke in der SF-Literatur
Über Jeschke und neue Autoren.
  Literatur im Cyberfahnder
Die Strugatzkis und andere Autoren.
  neue SF-Autoren
Eschbach und andere lesenswerte Autoren.
   
Portraits  
Stephen Baxter
... ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren der Science Fiktion-Literatur und ein Vielschreiber. Er zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er die aktuellen Theorien in der Physik und der Kosmologie als Hintergrund für seine Werke nutzt. Hinzu kommen seine profunden geschichtlichen Kenntnisse und sein Wissen über die Evolutionsbiologie. (2)
Neu: Die letzte Flut
Arkadi und Boris Strugatzki
... sind eine Legende. Beeindruckend sind besonders die beiden jüngsten Romane von Boris Strugatzki, mit denen er mit der sowjetischen Vergangenheit und der russischen Gegenwart abrechnet. (3)
Frank Schätzing
... hat einen eigenen Stil und weiß spannend zu unterhalten. Dabei weckt er Erinnerungen an andere großartige Autoren, ohne dass er sie kopiert. (4)
Andreas Eschbach
... hat seine Stärken und Schwächen. Manchmal schreibt er richtig gut. (5)
Heise
Der Heise-Verlag präsentiert das breiteste und wahrscheinlich wichtigste Online-Angebot tagesaktueller Meldungen mit einer Mischung aus Technik, Politik, Wirtschaft und Zeitgeschichte. (6)
Tom Appleton
Ein vielseitiger Autor, der häufiger bei Telepolis veröffentlicht wird.
 
zurück zum Verweis nach oben Anmerkungen  
 

 
(1) Douglas Adams, Das Leben, das Universum und der ganze Rest (1982)
 

 
(2) Bild: Ausschnitt aus dem Cover Die Zeitschiffe;
siehe auch vom Aussterben bedroht

(3) Bild: Ausschnitt aus dem Cover Die Ohnmächtigen

(4) Bild: Ausschnitt aus dem Cover (Rückseite) Nachrichten aus einem unbekannten Universum

(5) Bild: Ausschnitt aus dem Cover Der letzte seiner Art

(6) siehe auch: untote Meldungen bei Heise online, Linksruck bei Heise
 

zurück zum Verweis nach oben Cyberfahnder
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Dieter Kochheim, 24.02.2011