Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Oktober 2009
31.10.2009 kurze Domainnamen
31.10.2009 Physik
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift Zweitverwertung konstante Lichtgeschwindigkeit
 

 
tv.de 279.499 €
pc.de 158.700 €
de.de 144.277 €
 

 
Kaum hat die DeNIC die Registrierung kurzer und mit Ziffern beginnender Domainnamen zugelassen (1), schon blüht die Zweitverwertung in den Verkaufsplattformen (2); siehe links.

Der Auslöser für die Aktion war eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes zugunsten von VW (3) und o2. Jetzt sind weitere Rechtsstreite anhängig: Der Inhaber von sechs Einbuchstabenmarken soll eine einstweilige Verfügung gegen die DENIC eG wegen der Domains e.de, f.de, g.de, x.de, y.de und z.de erwirkt zu haben. Mir ist nicht recht verständlich, warum einzelne Buchstaben überhaupt markenfähig sein sollen, aber das ist ein anderes Thema.

Ebenfalls werden nicht vergeben die auf Rundfunksender schließenden Kürzel br.de, dw.de, hr.de und sr.de (4). Auch hier dürfte einstweiliger Rechtsschutz beantragt worden sein
 

 
  Die Relativitätstheorie setzt eine konstante Lichtgeschwindigkeit im Vakuum voraus, worauf Albert Einstein seine Folgerungen aufbaut.

Mit Messungen anhand des Lichts eines explodierenden Sterns in einer nur noch theoretisch begreifbaren Entfernung von 7,3 Milliarden Lichtjahren hat das Satelliten-Observatoriums Fermi jetzt bestätigt, dass die Lichtgeschwindigkeit auch dann konstant ist, wenn das Licht verschiedene Wellenlängen aufweist und damit mehr oder weniger Energie trägt (5) .

Genaue Messungen dieser Art sind auf dem Erdboden nicht möglich, teilt Wissenschaft aktuell mit. Ihre Ergebnisse bestätigen nicht nur einmal wieder die Relativitätstheorie, sondern erschweren den jüngeren Theorien zur Quantengravitation den Durchbruch (6):

Viele Ansätze für eine solche Quanten-Gravitation sagen voraus, dass der Raum auf kleinsten Skalen - der so genannten Planck-Länge von 10 hoch minus 35 Metern - eine schaumige oder körnige Struktur aufweist.

Diese Körnigkeit des Raumes könnte einen Einfluss auf die Ausbreitung elektrischer Strahlung haben: Je kleiner die Wellenlänge - also je höher die Energie - desto stärker würde die Strahlung die Struktur des Raumes spüren und dadurch langsamer werden.
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 


(1) siehe kurze Domainnamen

(2) Domain-Newsletter 488 vom 29.10.2009,

(3) (1)

(4) (2)
 

 
(5) Rainer Kayser, Lichtgeschwindigkeit ist unabhängig von der Wellenlänge, Wissenschaft aktuell 30.10.2009

(6) siehe Schleifen und Quanten
 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 31.10.2009