Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Juli 2008
Telekommunikation, Internet 24.07.2008 Wissensmanagement im Internet
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift Knol. Die andere Strategie
 

 
Google experimentiert mit einer Alternativen zur Wikipedia. Knol ist eine (englischsprachige) Wissensplattform, die im Gegensatz zur , deren Autoren ungenannt bleiben, namentlich ausgewiesenen Autoren eine Plattform für ihre Meinungsäußerungen und Informationen bietet (1). Die Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, anhand der Person des Autor die Vertrauenswürdigkeit und Bedeutung seines Artikels beurteilen zu können. Der Informationsdienst soll verschiedene Artikel zum selben Thema zulassen und den Autoren ein Wahlrecht eröffnen, ob sie Änderungen von Dritten zulassen. Auch ein kostenpflichtiger Abruf soll ermöglicht werden.

Google verfolgt traditionell eine libertäre Strategie. Das Unternehmen betreibt keine Quellenkritik, sondern nimmt das Internet, wie es ist, und verbindet es mit einer Technik, die eine optimale Erreichbarkeit von Informationen erreichen will. Nebenbei will es mit Werbung auch Geld verdienen, wobei es alles andere als marktschreierisch vorgeht. Der Erfolg gibt ihm recht.
 

 
Die  steht hingegen in einer fast maoistisch wirkenden Netzgemeinschaftstradition. Das Produkt, die Beiträge in dem Lexikon, wird einheitlich präsentiert und die Akteure bleiben anonym und wetteifern miteinander eher im Hintergrund. Ihre Stärke ist die, dass ihre lexikalischen Fakten in aller Regel zutreffend sind, und dort, wo Glaubensbekenntnisse und Ideologien zum Tragen kommen, kann der Nutzer sein gesundes Misstrauen aktivieren.

Die  hat ein Qualitätsmanagement entwickelt, das fragwürdige Beiträge kennzeichnet und fertige vor Verschlechtbesserungen - kurz: Manipulation - sichert. Solche Restriktionen passen nicht in die Philosophie von Google.

Knol ist ein interessanter Ansatz und es wird spannend, zu beobachten, was aus ihm wird.
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 


(1) Knol: Googles neue Wissensplattform, tecchannel 24.07.2008

Helmut Merschmann, Sozialismus ade, Telepolis 04.08.2008
 

 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 29.07.2009