Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Dezember 2008
08.12.2008 Konsum
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift Bezahl-Downloads und Zahlungsverhalten


Umsatz für bezahlte Inhalte
2005 103 Mio. € + 151 %
2006 131 Mio. € + 27 %
2007 173 Mio. € + 32 %
2008 220 Mio. € + 27 %

 

Bezahlverhalten
Rechnung 31 %
Vorkasse 31 %
Nachnahme 16 %
Kreditkarte 15 %
Internet-Bezahlsysteme 7 %

 
BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche. (1) Der Branchenverband überrascht immer 'mal wieder mit seiner besonderen Sicht auf die Dinge des digitalen Kommerz. Gerade jetzt hat er neue Zahlen veröffentlicht.

Die ersten betreffen die Entwicklung der Internet-Umsätze für Musik, Videos, Hörbücher, Spiele und Software. In 2008 sind die Umsätze in Deutschland um 27 % auf jetzt 220 Mio. € gestiegen (2). Die zahllosen nicht zahlenden Konsumenten betrachtet der Branchenverband eher als Verbrecher (zur Erinnerung: Ein Verbrecher ist, wer eine Straftat begeht, die im Mindestmaß mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bedroht ist). Deshalb freut er sich umso mehr: Rund 49 Millionen legale Downloads in diesem Jahr. (3)

Leider fehlen die klassischen Bildungsmedien in der BITKOM-Betrachtung: Bücher, elektronische Bücher, Fachaufsätze und Essays. Damit hat er's nicht so, sondern eher mit Gedudel und Freizeitkonsum.
 

 
Die anderen Zahlen betreffen das Bezahlverhalten (4), die aber nicht stimmen können.

Je fast ein Drittel der Käufer zahlen danach nur gegen Rechnung oder leisten leichtfertig Vorkasse. Ein Sechstel ist bereit, die unverschämten Mehrkosten für die Nachnahme zu bezahlen, und nur wenige weniger sind bereit, ihre Kreditkarte einzusetzen.

Die beiden klassischen Bezahlverfahren, Lastschrift und Einzug, fehlen in der Aufzählung, was umso mehr befremdet, weil die Lastschrift 2007 noch führend war.

BITKOM, Sie machen es dem Netzbürger nicht leicht, Sie ernst zu nehmen, wenn Ihre Stellungnahmen gleichbleibend immer Lücken, Hintertüren und Auslassungen enthalten. Es mag sein, dass Ihre Auftraggeber das gut finden. Der mündige Rezipient fühlt sich hingegen schwäbisch begrüßt.
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 


(1) BITKOM. Wir über uns

(2) Neuer Rekord: 220 Millionen Euro Umsatz mit Downloads;
siehe auch 2008 deutlich mehr Bezahl-Downloads als noch 2007, tecchannel 07.12.2008

(3) ebenda
 

 
(4)   Im Internet wird meist per Rechnung und Vorkasse gezahlt;
siehe auch Online zahlen Kunden am liebsten mit Rechnung und Vorkasse, tecchannel 08.12.2008

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 14.12.2010