Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Juli 2010
15.07.2010 10-07-27 echtes Leben
16.07.2010 10-07-30 Tatort Internet
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift Der Blick für's Wesentliche Killervideo

 

 

 
Was sagt der Sechstklässler beim Betrachten dieses Bildes auf meinem Handy? (1)

Geiles Handy!

 

 
Das ist noch nie passiert: Die jüngste ist bereits am Freitag im Briefkasten gelandet. Normal ist der Samstag, ärgerlich der darauf folgende Montag.

In Folge 4 der Serie Tatort Internet (2) berichtet Sergei Shevchenko über die Funktionsweise einer Malware in einem angeblichen Shockwave-Video (SWF-Format) (3). Auch er findet Tu-Nix-Rutschen, mit denen die Malware den Arbeitsspeicher perforiert, um den gefährlichen Schadcode injizieren zu können.

Die beschriebenen Vorgehensweisen der Malware ähneln sich und dadurch schleift sich die Spannung der Serie etwas ab. Dennoch ist sie noch weit davon entfernt, langweilig zu werden.
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 


(1) Svea Karlotta, 3 Monate, blickt als Foto vom Bildschirm ihres Vaters, der das Stillleben fotografiert hat.
Das daraus entstandene Bild zeigt mein Handy an, das ich wiederum fotografiert habe - sozusagen als Drittverwertung.
 

 
(2) Übersicht über die Folgen

(3) Sergei Shevchenko, Angriff der Killervideos, c't 16/2010, S. 178
 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 29.07.2010