Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
Januar 2009
17.01.2009 Datenlöschung
     
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift sicheres Löschen
 

 
Beim "normalen" Löschen von Datenträgern wird der Bereich, den die Datei belegt, nur als "überschreibbar" definiert, so dass sie wieder hergestellt werden. Je länger sie als gelöscht gilt, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Datenträger tatsächlich überschrieben wurde, so dass mit fortschreitender die vollständige Wiederherstellung immer unwahrscheinlicher ist.

Für das sichere Löschen von Dateien schlägt das Grundschutzhandbuch vom BSI das vollständige Überschreiben der Datei mit Nullwerten vor (1): Die Überschreibprozedur sollte aus mindestens zwei, besser drei Durchläufen bestehen.

Vor vielen Jahren hat die zusammen mit den bekanntesten Datenrettungsunternehmen eine Untersuchung durchgeführt, die gezeigt hat, dass es den besten aus der Branche nicht gelingt, Dateien wieder herzustellen, die nur einmal mit Nullen überschrieben wurden.

Dieses Ergebnis hat auch eine neue Untersuchung ergeben (2).
 

 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 


(1) BSI, M 2.167 Sicheres Löschen von Datenträgern. Komplettes Überschreiben

(2) Sicheres Löschen: Einmal überschreiben genügt, Heise online 16.01.2009
 

 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 29.07.2009