Web Cyberfahnder
über Suchmaschinen und -strategien
  Cybercrime    Ermittlungen    TK & Internet    Literatur    intern    Impressum 
August 2009
06.08.2009 Domainzahlen
04., 05.08.2009 Toleranz, Handys
zurück zum Verweis zur nächsten Überschrift schwächelnder Sommermonat Abschaum
   
.com (1) 81.553.887 + 378.156
.de 12.935.533 + 164.728
.net 12.372.328 + 39.459
.cn (2) 8.659.698 - 381.817
.org 7.738.658 + 43.800
.uk (3) 7.227.705 o.A.
.info 5.238.819 + 14.879
.nl (3) 3.164.329 o.A.
.eu 2.938.902 + 24.868
.biz 2.041.301 - 4.569
.us 1.615.262 - 17.111
.at 865.694 - 2.729


 
 Die Zuwächse bei .com halten sich im statistischen Durchschnitt, .eu kämpft sich wieder zur 3-Millionen-Grenze hoch und .de zwischenspurtet weg vom Verfolger .net.

24.08.2009: Am 19.08.2009 hat .de die 13-Millionen-Grenze überschritten (1a).

 Der US-amerikanischen Wirtschaft scheint es wirklich nicht gut zu gehen: .net kommt nicht richtig in den Gang, .biz und .us verlieren etwas.

Bemerkenswert ist die chinesische Domain. Ihre Domainzahlen gehen heftig zurück, was weniger an der wirtschaftlichen Entwicklung zu liegen scheint, sondern eher an der Abspaltungsstrategie, die die chinesische Regierung betreibt (4). Damit verabschiedet sich China jedenfalls aus dem internationalen Ranking.

 Die Betrachtung der Domainzahlen erinnert etwas an Kaffeesatzleserei. domain-recht.de saldiert die größten Domänen auf mehr als 127 Mio. - alles in allem dürfte es weltweit 200 Mio. Domainadressen geben und etwa die Hälfte, so vermute ich, dürften schlichte Weiterschaltungen sein.

Die Betrachtung der Zahlen ist eine Spielerei, die nichts über den Informationsgehalt des Internets aussagt und auch keinen unmittelbaren Rückschluss auf die wirtschaftlichen Entwicklungen zulässt. Dennoch vermitteln sie Tendenzen und deshalb werden sie einen festen Platz im Cyberfahnder behalten.
 


Ein äußerst unkorrektes Statement über das gesellschaftspolitische Wegschauen und Verdrängen hat Twister im Zusammenhang mit der Websperren-Diskussion abgegeben (5). Einseitig, tendenziös und böswillig ... und lesenswert.

Siehe auch Zitate von Harald Schmidt.
 

2/3 aller Menschen mit Handys

 
2008 gab es 3,9 Milliarden Menschen mit Handys, 2009 werden 4,4 Milliarden erwartet, so eine europäische Studie, über die und berichten (6). Die größten Steigerungen zeigen sich in den Schwellenländern wie Indien und China. Dort - und vor allem in Afrika - werden auch die größten Marktchancen für das Micropayment per Handy erwartet (7). Damit sind neuen Schuldenfallen Tür und Tor geöffnet, besonders dann, wenn die Abrechnungen auch Kredite ermöglichen. Dadurch können gleichzeitig Schattenmärkte entstehen, deren Dynamik jeder Aufsicht entzogen ist.

Willkommen in der braven neuen Welt!
 

zurück zum Verweis Anmerkungen
 

 
(1) Domain-Newsletter 475, domain-recht.de 06.08.2009;
Vormonat

(1a) DENIC eG registriert 13-millionste .de-Domain, 20.08.2009

(2)  CnNIC, Domain Names Registered Under ".CN". Stand: Juni 2009; die Differenz bezieht sich auf die Zahlen dem April.

(3)  DeNIC, Domainzahlenvergleich international (Stand: November 2008); keine neuen Zahlen verfügbar.

(4) Chinas Subdomänen
 

 
(5) Bettina Winsemann, Lange Ärmel auch im Sommer bitte, Telepolis 04.08.2009

(6) Weltweit mehr als 4 Milliarden Handy-Nutzer, tecchannel 05.08.2009;
Vier Milliarden Handys funken 2009 weltweit in den Netzen, Heise online 05.08.2009

(7) Bezahldienst mpass
 

zurück zum Verweis Cyberfahnder
© Dieter Kochheim, 25.08.2009